Zum Inhalt springen

Alle Weine

Versandkostenfreie Lieferung ab € 99.– in Österreich und ab € 150.– in Deutschland

Wenn Sie ein oder zwei Dinge über Casinolizenzen wissen, dann werden Sie verstehen, dass dies eine heikle Gerichtsbarkeit ist. In der Tat ist die Zahl der Schleswig-Holstein lizenzierten Casinos online http://oesterreichonlinecasino.at/online-casinos-schleswig-holstein/ begrenzt. Hinzu kommt, dass Glücksspielseiten mit dieser Lizenz eine steinige Vergangenheit und eine ebenso ungewisse Zukunft haben. Dennoch ist die Region berüchtigt dafür, die Türen zum Online-Glücksspiel in Deutschland zu öffnen, und sie wird nicht kampflos untergehen. Lesen Sie weiter, wir verraten Ihnen alles, was es zu diesem Thema zu wissen gibt. Früher war das Online-Glücksspiel in Deutschland unreguliert. Die Spieler konnten sich bei Casinos anmelden, die in jeder beliebigen Gerichtsbarkeit, einschließlich Malta, zugelassen waren. Das änderte sich 2008 mit der Ausarbeitung des Glücksspielstaatsvertrags (oder ISTG). Mit diesem Vertrag wurden alle Glücksspiele mit Ausnahme von Sportwetten verboten. Damals wurde die Regelung in allen Bundesländern verabschiedet. Es dauerte nur ein paar Jahre, bis Schleswig-Holstein erkannte, dass das Land in der Welt der Online-Casinos Großes vorhat.
92/100
A La Carte

Blaufränkisch
Ried Steinberg Reserve 2012

-10 Jahre danach- Ab heuer gibt es mit der Serie „10 Jahre danach“ jedes Jahr eine Auswahl an Weinen, die bei uns im Weingut unter gleichmäßigen Bedingungen perfekt reifen konnten. Wir garantieren, dass wir in dieser Serie nur Weine freigeben, die sich in einer top Trinkreife befinden und in keinem Fall bereits am absteigenden Ast sind.

Nach einem Mini-Kontingent des 2011ers macht der Blaufränkisch Ried Steinberg 2012 (damals noch als Steinberg Reserve betitelt) den Anfang dieser Serie. Nach dem Öffnen ist der Wein sofort präsent. Das immer noch kräftige Gerbstoff-Gerüst, des damals noch in mehrheitlich neuen Barriques ausgebauten Weines, lässt ihn dabei fast noch jugendlich wirken. Nach und nach legt er im Glas seine Schichten frei. Dies macht ihn zu einem Speisenbegleiter par excellence.

Ein Rückblick auf einen der heißesten Jahrgänge der letzten Dekade, der zeigt, dass sich der Blaufränkisch in unserem Gebiet selbst in solchen Jahrgängen einen kompakten Kern bewahrt und nicht in eine Überreife kippt.

Hauptbodentyp: Glimmerschiefer

Lagerfähigkeit: bis 2026

Speisenempfehlung: Schmorgerichte, Rind, Wild & Wildgeflügel, gereifter Hartkäse
0.75l
 € 28,50
94/100
A La Carte
93/100
Falstaff
93/100
James Suckling

Blaufränkisch
Ried Steinberg Leithaberg DAC 2018

Hier am Steinberg gelangen die Trauben dank bevorzugter Exposition nach Südsüdwest mit langer Sonnenscheindauer und dem wärmespeichernden, mineralischen Glimmerschieferboden zu bester Reife. Ideal für diesen einzigartigen Leithaberg DAC Lagenwein. Ausgebaut wird er nach mindestens vier Wochen auf der Maische zwölf Monate in österreichischen 500-Liter-Fässern. Danach folgt eine Ruhezeit von bis zu zwölf Monaten in der Flasche. So entsteht ein kraftvoller und tiefgründiger Wein mit knisternder Mineralität und Aromen von dunklen Beeren, Wacholder sowie erdigen Noten. Saftig ist das Tannin und beeindruckend lang der Nachhall – geradezu wie ein Versprechen für die Zukunft. Gemeinsam mit dem Ried Reckenschink bildet dieser Blaufränkisch die Doppelspitze der großen herkunftsbezogenen Prestige-Rotweine des Weinguts.

Hauptbodentyp: Glimmerschiefer

Lagerfähigkeit: bis zu 15 Jahre

Speisenempfehlung: Schmorgerichte, Rind, Wild und Wildgeflügel, gereifter Hartkäse

0.75l
 € 25,00
94+/100
A La Carte
93/100
Falstaff
94/100
James Suckling

Blaufränkisch
Ried Reckenschink Leithaberg DAC 2018

Mit dem Jahrgang 2018 wurde der Blaufränkisch Ried Reckenschink Leithaberg DAC erstmals in dieser Form als Lagenwein gefüllt. Er führt gemeinsam mit dem Blaufränkisch Ried Steinberg Leithaberg DAC die Hierarchie im Rotweinsortiment an und unterscheidet sich unter anderem durch die kalkgeprägten Böden der Ried Reckenschink. Wie ein schlankes Filetstück zieht sich dieser Weingarten rund 650 Meter entlang des nördlich auslaufenden Schützner Steins. Über 50 Jahre wurzeln die Blaufränkisch-Reben hier bereits und zählen damit zu den ältesten im Weingut. Die behutsame Vinifikation umfasst eine vierwöchige Maischemazeration, den Ausbau in österreichischen 500-Liter-Fässern für zwölf Monate sowie weitere zwölf Monate Reifezeit in der Flasche. Ein kernig-kompakter Wein mit animierender beerig-kirschiger Frucht, unterlegt von Bitterschokoladenaromen. Am Gaumen forcieren feinkörniges Tannin, Mineralität und liköriger Schmelz sowie viel Frucht die elegante und lebendige Art dieses Weins

Hauptbodentyp: Leithakalk

Lagerfähigkeit: bis zu 15 Jahre

Speisenempfehlung: Schmorgerichte, Spareribs, Pasta mit frischen Trüffeln, Risotto mit Kräutern

0.75l
 € 25,00
95/100
A La Carte
93/100
Falstaff

Cabernet Franc
Ried Steinberg 2018

Einer der beliebten Flaggschiffweine des Weinguts, der auf eine besondere Geschichte zurückblicken kann. Bereits vor mehr als 30 Jahren pflanzte Stefan Zehetbauer Senior Cabernet Franc am Leithagebirge aus. Zu einer Zeit, als diese Sorte in Österreich noch nicht zugelassen war und von den Behörden lediglich als „Versuchsweingarten“ geduldet wurde. Noch immer ist Cabernet Franc hierzulande selten. Denn es braucht die richtige Lage und das Wissen des Winzers, um das Potenzial dieser Sorte zum Strahlen zu bringen. In der Ried Steinberg genießen die Reben die Ausrichtung nach Südsüdwest mit langer Sonnenscheindauer und die Glimmerschieferböden betonen den mineralischen Charakter des Weins. Der Wein reift nach einer Maischestandzeit von mindestens vier Wochen überwiegend in neuen Barriques, nach zwölf Monaten bekommt er im Edelstahltank noch etwas Zeit zum Ausbalancieren. Vor dem Verkauf erfährt er noch eine ausgedehnte Flaschenreife von bis zu zwölf Monaten. Mit ungemein intensiver Würze präsentiert er sich im Duft, erinnert dabei an einen Tannenwald. Ein betont dunkelaromatischer Wein mit dichter Struktur, fest gewobenem Tannin, vibrierender Mineralität und einer animierenden Saftigkeit.

Hauptbodentyp: Glimmerschiefer

Lagerfähigkeit: rund 15 Jahre

Speisenempfehlung: Steak, Wildgerichte, gebratene Ente, Pasta, Risotti, Quiche
0.75l
 € 20,00
93+/100
A La Carte
93/100
Falstaff
92/100
James Suckling

Chardonnay
Ried Steinberg Leithaberg DAC 2019

Stefan Zehetbauer ist dafür bekannt, die typische Charakteristik einer Rebsorte und ihr Potenzial so authentisch wie möglich mit dem Geschmack der Herkunft zu verbinden. Ein Anspruch, der sich auch im Chardonnay Steinberg als weißen Flaggschiffwein bestens widerspiegelt. Die Trauben dafür kommen von einem besonderen „Filetstück“ am Steinberg. Hier stehen die Reben auf mineralischem Glimmerschieferboden mit dichter Humusschicht und genießen die vorherrschenden Biotop-ähnlichen Bedingungen. Der Wein reift nach spontaner Vergärung im Edelstahltank 15 Monate auf der Feinhefe, wovon er zwölf Monate in dezent getoasteten Holzfässern aus heimischer Produktion verbringt. Im Wein bestätigen sich das erstklassige Terroir des Steinbergs und das Gespür des Winzers, dieses in die Flasche zu bringen. Im Duft animieren Zitusfrüchte, florale Noten und stimmige Karamellanklänge. Der elegante, vitale Körper ist von einer feinen Würze und Aromen exotischer Früchte durchdrungen, die feinmineralische Säure sorgt für bestes Animo. Schon in seiner Jugend verheißt der Chardonnay Steinberg großen Genuss und verspricht zudem extensives Reifepotenzial.

Hauptbodentyp: Glimmerschiefer

Lagerfähigkeit: rund 15 Jahre

Speisenempfehlung: Fisch und Meeresfrüchte, Gerichte mit Pilzen, Kalb
0.75l
 € 18,00
93/100
A La Carte
92/100
Falstaff
91/100
James Suckling

Pinot Blanc
Ried Satz Leithaberg DAC 2019

Ein ausdrucksstarker und puristischer Lagenwein vom Leithaberg. Die Ried Satz befindet sich am Fuß der Nordwestseite des Schützner Steins. Der Boden ist von Leithakalk geprägt, mit einer sandigen und leicht lehmigen Auflage. Nach der Spontanvergärung im Edelstahltank reift der Wein für zwölf Monate auf der Hefe – in dezent getoasteten Holzfässern aus heimischer Produktion. Den Wein charakterisiert ein vielschichtiges Bukett nach Grapefruit, zarter Kräuterwürze und floralen Noten. Ebenso eine freigliedrige Säure und straffe Struktur, durchdrungen von eleganter Steinobstfrucht, Mandelaroma und salzigen Noten. Der Wein zeigt bereits in der Jugend viel und suggeriert zugleich das große Entwicklungspotenzial, das noch in ihm schlummert. Mit seinem Kalk-Terroir bildet er das kongeniale Gegenstück zum Chardonnay Ried Steinberg Leithaberg DAC mit Schiefer-Terroir.

Hauptbodentyp: Leithakalk

Lagerfähigkeit: rund 15 Jahre

Speisenempfehlung: Krustentiere, Fisch, Kalbfleisch, klassische Wiener Küche, Gebackenes
0.75l
 € 18,00
92+/100
A La Carte
92/100
Falstaff

Blaufränkisch
Leithaberg DAC 2018

Dieser Blaufränkisch bringt die Philosophie des Weinguts auf den Punkt und steht für dessen Verbundenheit mit dem Gebiet. Seine besondere, straffe Charakteristik verleihen ihm die vorherrschenden Kalkböden der Ried Reckenschink. Ein kleiner Traubenanteil vom Steinberg bringt zusätzliche Würze mit in den Wein. Nach einer ausgedehnten Maischestandzeit von drei bis vier Wochen reift der Wein zwölf Monate in gebrauchten österreichischen Barriques sowie 500-Liter-Fässern, wo sich seine vielschichtigen Aromen und sein mineralisches Spiel entfalten. Ein athletisch gebauter Wein, dessen Tannin bestens eingebunden ist. Noten von Brombeeren und Bitterschokolade gefallen am Gaumen, im Ausklang sorgt eine zarte Pikanz für einen frechen Kontrapunkt. Ein fruchtfokussierter Wein, wie man ihn sich vom Leithaberg erwartet.

Hauptbodentyp: Leithakalk und Glimmerschiefer

Lagerfähigkeit: rund 10-15 Jahre

Pastagerichte, Lammgerichte, Gegrilltes, Burger
0.75l
 € 13,00
92+/100
A La Carte
92/100
Falstaff
16/20
Gault & Millau

Merlot
Ried Sinner 2017

Bereits 1570 wurde die Lage Sinner als „Sinnerhuet“ urkundlich erwähnt. Sie liegt ebenfalls am Schützner Stein und ist dem See zugewandt. Hier dominieren Schiefergestein und Kalk das Bodengefüge und verleihen dem Wein eine eher kühle Stilistik mit viel Mineralität. Nach dem Ausbau für 12 Monate im gebrauchten Barrique formen Wacholderbeeren und schwarze Schokolade das Duftbild. Locker und zugleich distinguiert betritt der Wein den Gaumen. Das feinkörnige Tannin ist stimmig eingebunden, eine schöne Saftigkeit entwickelt sich, mineralische Anklänge bleiben bis in den langen Abgang.

Hauptbodentyp: Leithakalk und Glimmerschiefer

Lagerfähigkeit: rund 10 Jahre

Speisenempfehlung: Wildgeflügel, Lamm, Rind, Kartoffelgerichte, Burger, gereifter Hartkäse
0.75l
 € 12,00
90/100
Falstaff
16/20
Gault & Millau

Pinot Blanc
Leithaberg DAC 2020

Pinot Blanc hat im Weingut lange Tradition und wird vom Winzer für seinen noblen Charakter und das große Potenzial geschätzt. Die Reben stehen hauptsächlich auf Schiefer und teilweise auf Kalkböden, wodurch der Wein eine straffe und schlanke Stilistik erhält. Den Duft kennzeichnen eine kräutrige Würze und zitronige Anklänge. Am Gaumen öffnet sich eine deutliche Mineralität, welche von einer reizvollen salzigen Note umspielt wird. Die lange Reife auf der Hefe forciert zusätzlich die Finesse dieses Weins.

Hauptbodentyp: Leithakalk & Glimmerschiefer

Lagerfähigkeit: rund 10 Jahre

Speisenempfehlung: Meeresfrüchte, Fisch, helles Geflügel, leichte kalte Vorspeisen, Schweinsbraten
0.75l
 € 9,00
92/100
A La Carte
91/100
Falstaff

Gewürztraminer
Ried Hölzlstein 2019

Der kalkreiche Boden des Weingartens beim Hölzlstein verleiht dem Wein eine kühle, feinnervige Note, gibt ihm etwas Dynamisches. Nach der spontanen Vergärung im Edelstahltank folgt ein zwölfmonatiger Ausbau auf der Feinhefe ebenfalls im Edelstahltank. Unverkennbar ist der charmante Rosenduft, dazu kommen Aromen von Lychee und etwas Myrrhe. Straff, kompakt und ungemein mineralisch präsentiert er sich am Gaumen, ein langer Nachhall komplettiert dieses besondere Weinerlebnis.

Lagerfähigkeit: rund 10 Jahre

Speisenempfehlung: asiatische Gerichte, gebratene Entenleber, Käse
0.75l
 € 7,00
91+/100
A La Carte
91/100
Falstaff

Blaufränkisch
Sonnenberg 2018

Unser Klassiker bekommt einen neuen Namen, an seinen Qualitäten ändert sich nichts. Der Mönchsacker bekommt nun Unterstützung aus unseren anderen Blaufränkischweingärten rund um den Schützner Stein. Mit der Großlage Sonnenberg gliedert sich dieser Blaufränkisch nun perfekt in unsere Herkunftspyramide ein. Ausgebaut im Stahltank und teilweise in gebrauchten Fässern, verführt der Sonnenberg mit kirschigen und zart tabakigen Noten, einer eleganten, feinnervigen Stilistik, schön eingebundenem Tannin und tollem Trinkfluss.

Lagerfähigkeit: rund 6 Jahre

Speisenempfehlung: Antipasti, Nudelgerichte, Gebackenes
0.75l
 € 7,00

Rosé
Sonnenberg 2021

Das Zusammenspiel der einzelnen Sorten und verschiedenen Bodentypen fasst die, für unser Gebiet definierte, Großlage Sonnenberg perfekt zusammen. Der Rosé wurde aus reinem Saftabzug von ausgereiftem Traubenmaterial gewonnen. Rund 45% Blaufränkisch treffen auf 40% Merlot und 15% Cabernet Franc. Die Vergärung erfolgt spontan im Stahltank, danach verbleibt der Rosé noch für einige Wochen auf der Hefe. Das Aroma zeigt eine schöne Kräuterwürze, einen Hauch von Limette, mit leicht mineralischem Touch. Am Gaumen präsentiert er sich saftig und ungemein straff, der stimmige Säurebogen sorgt für einen tollen Trinkfluss, feine Birnen im Abgang und dezent salziger Nachhall.

Hauptbodentyp: Leithakalk und Glimmerschiefer

Lagerfähigkeit: rund 6 Jahre

Speisenempfehlung: Sushi, Meeresfrüchte
0.75l
 € 7,00

Welschriesling
 2021

Diese Sorte gilt am Leithaberg als typischer Einstiegswein, der hier auch große Tradition hat. Ausgebaut wird der Welschriesling klassisch im Edelstahltank, wobei der Winzer darauf achtet, den ursprünglichen Geschmack der Trauben im Wein widerzuspiegeln. So zeigen sich im Duft ansprechende Apfel- und Zitrusaromen sowie Noten von Weingartenpfirsich. Dazu gefallen der spritzige Charakter und das stimmige Spiel aus Säure und Frucht. Ein Wein, von dem es durchaus ein Glas mehr sein darf.
Hauptbodentyp: Glimmerschiefer

Lagerfähigkeit: rund 3 Jahre

Speisenempfehlung: Antipasti, leichte kalte Vorspeisen, Fingerfood, typisch burgenländische Jause
0.75l
 € 5,00

Best of Leithaberg
 

Ein Herkunftsweinpaket, das Sie über Kalk und Schiefer durch unsere besten Lagen führt. Drei Rebsorten, zwei Gebietsweine und vier Lagenweine, die unser Terroir in allen Facetten widerspiegeln:

1x Pinot Blanc Leithaberg DAC 2020 - Falstaff 90
1x Pinot Blanc Ried Satz Leithaberg DAC 2019 - A La Carte 93
1x Chardonnay Ried Steinberg Leithaberg DAC 2019 - Falstaff 93
1x Blaufränkisch Leithaberg DAC 2018 - Falstaff 92
1x Blaufränkisch Ried Reckenschink Leithaberg DAC 2018 - A La Carte 94+
1x Blaufränkisch Ried Steinberg Leithaberg DAC 2018 - A La Carte 94
€ 108.00  € 90,00

Kollektion Rot
6er Paket 

Alle unsere aktuellen Rotweine in einem kompakten Kennenlern-Genusspaket. Lernen Sie unsere Handschrift und die der Region in allen Spielarten kennen:

1x Blaufränkisch Sonnenberg 2018 - 91/100 Falstaff
1x Merlot Ried Sinner 2017 - 92/100 Falstaff
1x Blaufränkisch Leithaberg DAC 2018 - 92/100 Falstaff
1x Cabernet Franc Ried Steinberg 2018 - 95/100 A La Carte
1x Blaufränkisch Ried Reckenschink Leithaberg DAC 2018 - 94+/100 A La Carte
1x Blaufränkisch Ried Steinberg Leithaberg DAC 2018 - 94/100 A La Carte
€ 102.00  € 89,00

Kollektion Weiß
6er Paket 

Alle unsere aktuellen Weißweine plus eine Flasche Rosé Sonnenberg in einem kompakten Kennenlern-Genusspaket. Lernen Sie unsere Handschrift und die der Region in allen Spielarten kennen:

1x Welschriesling 2021
1x Rosé Sonnenberg 2021
1x Gewürztraminer Ried Hölzlstein 2019 - 92/100 A La Carte
1x Pinot Blanc Leithaberg DAC 2020 - 90/100 Falstaff
1x Pinot Blanc Ried Satz Leithaberg DAC 2019 - 93/100 A La Carte
1x Chardonnay Ried Steinberg Leithaberg DAC 2019 - 93/100 Falstaff
€ 64.00  € 59,00

Cabernet Franc Paket
12+1 Magnum 2018

Das perfekte Paket für Liebhaber unseres Aushängeschildes: 12x0,75L plus eine Magnumflasche mit 1,5L oben drauf. Beides aus dem Jahrgang 2018. Ein imposanter Jahrgang, der sich nahtlos mit unseren Besten messen kann. Seinen Vorschusslorbeeren und seinem Ruf wird er mehr als gerecht.
€ 280.00  € 240,00
95/100
A La Carte
93/100
Falstaff

Magnum Cabernet Franc
Ried Steinberg 2018

Einer der beliebten Flaggschiffweine des Weinguts, der auf eine besondere Geschichte zurückblicken kann. Bereits vor mehr als 30 Jahren pflanzte Stefan Zehetbauer Senior Cabernet Franc am Leithagebirge aus. Zu einer Zeit, als diese Sorte in Österreich noch nicht zugelassen war und von den Behörden lediglich als „Versuchsweingarten“ geduldet wurde. Noch immer ist Cabernet Franc hierzulande selten. Denn es braucht die richtige Lage und das Wissen des Winzers, um das Potenzial dieser Sorte zum Strahlen zu bringen. In der Ried Steinberg genießen die Reben die Ausrichtung nach Südsüdwest mit langer Sonnenscheindauer und die Glimmerschieferböden betonen den mineralischen Charakter des Weins. Der Wein reift nach einer Maischestandzeit von mindestens vier Wochen überwiegend in neuen Barriques, nach zwölf Monaten bekommt er im Edelstahltank noch etwas Zeit zum Ausbalancieren. Vor dem Verkauf erfährt er noch eine ausgedehnte Flaschenreife von bis zu zwölf Monaten. Mit ungemein intensiver Würze präsentiert er sich im Duft, erinnert dabei an einen Tannenwald. Ein betont dunkelaromatischer Wein mit dichter Struktur, fest gewobenem Tannin, vibrierender Mineralität und einer animierenden Saftigkeit.

Hauptbodentyp: Glimmerschiefer

Lagerfähigkeit: rund 15 Jahre

Speisenempfehlung: Steak, Wildgerichte, gebratene Ente, Pasta, Risotti, Quiche
1.50l
 € 40,00